In Unterhaltungen ist auftretende Stille in der Regel eine unangenehme Angelegenheit. Besteht noch ein echtes Interesse am Gespräch, werden sich die Beteiligten darum bemühen wollen, die Unterhaltung schnellstmöglich wieder in Gang zu bringen.

Gerade in Beratungsgesprächen und Sprechstunden kann der Drang, aufkommende Stille zu unterdrücken, enorm sein. Lässt das Feedback auf sich warten, kommt bei den Ratsuchenden sehr schnell die Vermutung auf, Sie hätten nichts zu sagen oder am Ende erst gar nicht zugehört. Sie als Experte können sich zudem genötigt fühlen, auf Alles direkt eine Antwort haben zu müssen.
Stille jedoch auszuhalten, kann sich unter Umständen sehr lohnen. Dass Pause nämlich nicht gleich Pause ist, zeigen Christian-Rainer Weisbach und Petra Sonne-Neubacher in Professionelle Gesprächsführung:
Sofern der Ratsuchende in seiner Sprechpause nicht in direkten Blickkontakt zu Ihnen tritt, können Sie davon ausgehen, dass er selbst noch etwas zu sagen hat, zuvor jedoch nachdenken oder in sich hineinfühlen muss. Gut möglich, dass sich nach der Pause das Gespräch in eine ganz andere – und entscheidendere – Richtung entwickelt.

Doch auch wenn der Blick letztlich auf Sie fällt, ist es gut, wenn Sie nicht umgehend antworten. Das Problem: Wollen Sie sofort erwidern, müssen Sie – noch während Ihr Gegenüber spricht – an Ihrer Antwort arbeiten. Je nachdem, wie schwer Ihnen dies fällt, wird sich Ihre Aufmerksamkeit allein darauf konzentrieren – was dann noch gesagt wird, bekommen nicht mehr mit. Nehmen Sie sich also auch selbst Zeit und kündigen Sie Ihre kurze Denkpause an.

(Aus: Weisbach, Christian-Rainer; Sonne-Neubacher. 2013. Professionelle Gesprächsführung. Ein praxisnahes Lese- und Übungsbuch, München: dtv.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s